Liebe Unterzeichner*innen der Petition,

Mit Ihrer Unterstützung ist es uns gelungen, innerhalb von nur zwei Wochen über 2000 Stimmen gegen die Rodung der Bäume im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zu sammeln – vielen herzlichen Dank hierfür!

Unsere Petition stieß auf ein großes Medienecho (siehe nachstehende Links), wir fanden auch prominente und sympathische Unterstützung in Person des Schriftstellers Wladimir Kaminer.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich eine Gruppe tatkräftiger Anwohner zusammengefunden, die mit großem Engagement für den Erhalt der Bäume im Sportpark arbeitet. Wir sind inzwischen auch auf Twitter (@jahnsportpark), Facebook (www.facebook.com/jahnsportpark/), Nebenan.de (nebenan.de/groups/35605) und einer eigenen Webseite aktiv (www.jahnsportpark.de/). Alle Plattformen werden nach und nach mit Inhalten gefüllt, weitere Info-Aktionen sind in Planung.

Bei persönlichen Gesprächen mit Anwohnern erleben wir häufig bestürzte Reaktionen. Viele direkt Betroffene haben bisher gar nichts von dem Vorhaben der Senatsverwaltung erfahren. Dabei würden nicht zuletzt die geplanten Rodungen im Zuge des Umbaus des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks eine radikale Veränderung ihrer unmittelbaren Nachbarschaft und damit auch eine gravierende Verschlechterung ihrer Lebensqualität bedeuten.

Diese Hinterzimmerpolitik ist so nicht hinnehmbar und deswegen engagieren wir uns für die Aufklärung und Ermächtigung der direkt betroffenen Anwohner. Wir wollen über das Leben in unserer Stadt, unserem Kiez und unserem Park mitbestimmen und werden nicht zulassen, dass über unseren Köpfen hinweg Entscheidungen gefällt werden, die nicht nachhaltig und in Zeiten des Klimawandels schlichtweg inakzeptabel sind.

Um unserer Anliegen noch bekannter zu machen und die Informationsdefizite auszugleichen, brauchen wir weiterhin Ihre Unterstützung. Teilen Sie bitte den Link zu unserer Petition (www.openpetition.de/petition/unterzeichner/keine-rodung-im-friedrich-ludwig-jahn-sportpark), sprechen Sie mit Ihren Nachbarn und Kollegen, informieren Sie sich und andere!

Herzlichen Dank,
Ihr Thomas Draschan und Mitstreiter


MEDIENBERICHTE:

www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/warum-die-idylle-im-prenzlauer-berg-bedroht-ist-li.77857

leute.tagesspiegel.de/pankow/sportler/2020/03/05/113662/

www.rbb-online.de/fernsehen/programm/29_02_2020/2726461373.html

www.berliner-kurier.de/kiez/friedrich-ludwig-jahn-sportpark-wladimir-kaminer-und-anwohner-kaempfen-fuer-den-erhalt-der-baeume-li.77248

leute.tagesspiegel.de/pankow/sportler/2020/02/27/113146/

www.morgenpost.de/bezirke/pankow/article228556857/Wladimir-Kaminer-gegen-Rodung-von-240-Baeumen-im-Jahn-Park.html